Suchen

    Immobilienmarkt Dubai Q2 2021

    Die im ersten Immobilien-Quartalsbericht erwähnte, respektive angekündigte Erholung des Immobilienmarktes in Dubai bestätigt sich und wird konkret.  

    Seit November 2020 steigen die Immobilienpreise durchschnittlich um ungefähr 2.1 Prozent pro Monat. Die Nachfrage ist weiterhin robust und der Häuser- beziehungsweise Villentrend hält an. In diesem Segment ist auch die stärkste Preiszunahme zu verzeichnen. Dies widerspiegelt sich ebenfalls in den abgeschlossenen Hypotheken. Die Hypotheken für Villen und Häusern nehmen zu, während sie für Wohnungen gleichzeitig abnehmen. Darüber hinaus werden fertiggestellte Immobilienobjekte (Secondary Market) nach wie vor bevorzugt und machen mit über 62 Prozent den Grossteil sämtlicher Immobilientransaktionen aus.

    Dieser Trend könnte sich jedoch in den nächsten Monaten in Richtung Neubauprojekte verschieben. Viele Neubauprojekte gewinnen derzeit an Fahrt, was sich anhand der Verkaufstransaktionen im Juni 2021 zeigt. Die Verkäufe von Neubauprojekten stiegen im Juni um 51.2 Prozent auf rund 3,800 Transaktionen.

    In diesem Zusammenhang wird eine signifikante Zunahme von Europäischen Käufern festgestellt. Ein wichtiger Indikator, wenn es um die Zukunft und Attraktivität von Dubai geht. Auch wir erfreuen uns einer deutlichen Zunahme von Anfragen aus Deutschland und der Schweiz, nicht zuletzt mit dem Ziel den Lebensmittelpunkt nach Dubai zu verlegen. Ein weiteres Indiz für diesen Trend ist der Anstieg an Einschreibungen an Schulen, was im Klartext bedeutet, dass Dubai auch Familien mit Kindern aus Europa anzieht.  

    Dies belegen wiederrum auch die Zahlen im Juni 2021. Gemäss Property Finder hat der Juni 2021 das höchste Gesamtvolumen an Verkaufstransaktionen seit dem Dezember 2013 und damit das höchste monatliche Volumen an Immobilienverkäufen seit acht Jahren erreicht.

    Dubais Immobiliensektor gewinnt kontinuierlich an Attraktivität für ausländische Investitionen. Das gesetzliche Umfeld, eine führende Infrastruktur und flexible Anpassungen an die neuesten Entwicklungen beweisen das eindrücklich. Das zeigen die Ergebnisse, die in den vergangenen Monaten, insbesondere seit Beginn dieses Jahres, im Sektor erzielt wurden und trägt dazu bei, die globale Position des Emirats für Immobilieninvestitionen zu stärken.

    Der Property Monitor Dynamic Price Index verfolgt die Entwicklung der Preise für Wohnimmobilien in den beliebtesten Wohngegenden in Dubai und ist auf eine Basisperiode von Januar 2008 indexiert.

    Auch Ankündigungen, wie das Rentnervisum oder den Masterplan 2040, ziehen ausländische Investitionen an. Mit dem näher rückenden Start der Expo 2020, wird zudem ein weiterer Aufschwung im Immobiliensektor erwartet. Die Expo 2020 wird Touristen, Besucher und Investoren aus der ganzen Welt anlocken und stellt eine grosse Chance dar, die Positionierung von Dubai regional sowie global zu stärken.

     

    Unser Fazit

    Trotz steigenden Temperaturen in Dubai, spüren wir eine kontinuierliche Nachfrage und ein grosses Interesse an Immobilieninvestitionen in Dubai. Investoren fliegen trotz der Hitze nach Dubai und eine «Sommerpause» lässt sich bis heute nicht ausmachen.

    Wie bereits erwähnt, handelt es sich bei vielen Anfragen um Schweizer oder Deutsche, die auswandern wollen oder einen zweiten Lebensmittelpunkt suchen. Neben den bekannten Faktoren, die Dubai zum attraktiven Standort machen, hilft die zunehmend verworrene Covid-Situation in Europa, die sich nicht beruhigt und teilweise chaotische Züge annimmt. Als Dubai Expats können wir das gut nachvollziehen und geniessen entsprechend die ‘Freiheiten’ in Dubai und hoffen natürlich, dass die kommende Expo 2020 ein Erfolg wird und die Nachfrage nach Immobilien stabil bleibt – auf jeden Fall freuen wir uns über jede neue Anfrage betreffend Immobilien, Firmengründungen oder Visa-Fragen.

     

    German