Suchen

    Steigen die Immobilienpreise in Dubai?

    Die letzten Monate im Jahr 2020 waren im Immobilienmarkt in Dubai rekordverdächtig. Infolge der Corona-Pandemie wünschen sich immer mehr Familien ein eigenes Zuhause, insbesondere ein Einfamilienhaus, was die eindrucksvolle Zunahme an Immobilientransaktionen von über 160 Prozent gegenüber dem Vorjahr erklärt.

    Ereignisse, wie beispielsweise die Ankündigung eines Ruhestand-Visums sowie die Normalisierung der Verhältnisse mit Israel, lässt das Vertrauen der Investoren in Dubai zusätzlich weiter steigen. Dies widerspiegelt sich bereits in den Marktpreisen.

    Der Immobilienmarkt in Dubai konnte sich in den letzten drei Monaten weitgehend stabilisieren – in den attraktiveren Wohngebieten ist gar eine Zunahme der Preise zu verzeichnen. Allen voran im Villen-Markt wurde in den letzten sechs Monaten eine konstante monatliche Preissteigerung gemeldet. Der Trend, zum Kauf eines Hauses anstelle einer Wohnung, hält also weiterhin an.

    Einzig im Off-Plan-Market konnte kein Anstieg an Immobilientransaktionen beobachtet werden. Gründe hierfür sind, dass zum einen weniger Neubauprojekte gestartet und zum anderen ‘Ready-to-move-in’-Properties momentan einfach bevorzugt werden. Durch das limitierte Angebot an Neubauprojekten, beginnt sich langsam ein Nachfrage-Überhang bemerkbar zu machen. Wir selbst konnten dies am eigenen Leibe spüren – Wohnungen waren ‘über Nacht’ in den Verfügbarkeitslisten verschwunden respektive reserviert.

    Preisentwicklung der Immobilienpreise in Dubai seit Januar 2008 bis Januar 2021

    Unsere Einschätzung der Lage

    Bereits über fünf Millionen Menschen wurden in den UAE/Dubai gegen das Corona-Virus geimpft. Die UAE steht damit weltweit an zweiter Stelle der Impfrate pro Million Einwohner. Der Alltag kehrt zurück und viele Expats arbeiten wieder in Ihren gewohnten Umgebungen sei es im Finanzdistrikt oder einem der vielen Freihandelszonen. Als Konsequenz des Lockdowns wird klar mehr Wert auf das Zuhause, respektive Wohnen gelegt. Darüber hinaus sehen wir den zunehmenden Wunsch nach einem ‘Second-Home’. Die Nachfrage stammt vorwiegend aus Europa und Russland.

    Wir wagen deshalb einen weiterhin positiven Ausblick in Bezug auf die Immobiliennachfrage in Dubai. Einzig die situativ bedingten Flug-Regulatorien und Quarantänelisten bremsen allenfalls das Tempo, jedoch nicht die generelle Nachfrage – im Gegenteil die Quarantänelisten und die europäischen Lockdown-Verbote wirken sich für Dubai positiv aus, da es eine der ganz wenigen bereisbaren Ferien-Destinationen ist und wohl noch für ein paar Monate bleiben wird.

    Attraktive Objekte (Lage / Preis) finden zurzeit schnell einen Käufer. Preislich ist Dubai als ‘fair’ zu bewerten und entsprechend sind die Quadratmeterpreise deutlich unter den Europäischen Preisen anzusiedeln. Fazit für den Immobilien-Investor: Für kurzentschlossene Käufer gibt es nach wie vor attraktive Objekte zu fairen Preisen.

    German